Pflanzenrupfen Fasanensee

Am 09. September 2018 habe ich einen Tauchtag der ganz ausgefallenen Art erlebt: Pflanzenrupfen im Fasanensee. Der eigentlich sehr idyllische See musste von Makrophyten befreit werden, die schon einen großen Teil des Badesees vereinnahmt hatten. 12 Taucherinnen und Taucher begaben sich in das dann schließlich trübe nass und rupften zur großen Freude der dortigen Anrainer so ziemlich alle zu groß gewordenen Unterwasserpflanzen heraus. Diese schwammen dann von alleine an die Wasseroberfläche, wo sie dann von den Anrainern mit Schlauchbooten oder Surfbrettern aufgenommen und an Land entsorgt wurden. Die Wassertemperatur betrug rund 20 Grad Celsius. Die maximale Tiefe des Sees beträgt ca. 3 Meter.